< KlimaExpo.NRW erhält über vier Millionen Euro für ihre Zwischenpräsentation 2017
20.09.2016 10:57 Alter: 2 yrs

Mr. Nitratsensor bekommt Geld von der EU

Dr. Nicolas Plumeré, mit seinem Projekt „Nitratsensor“ Teil der KlimaExpo.NRW, wird mit einem Starting Grant des European Research Council (ERC) geehrt. Der ERC vergibt diese mit bis zu 1,5 Millionen Euro dotierten „Grants“ an vielversprechende Projekte von Nachwuchswissenschaftlern in der EU. Von weniger als 70 ERC Starting Grants, die nach Deutschland vergeben wurden, gingen alleine vier an die Ruhr-Universität Bochum (RUB), darunter an Plumeré.


Die Fördermittel will Plumeré nutzen, um neue Katalysatoren für die Wasserstoffsynthese aus regenerativen Energiequellen zu entwickeln. „Bisher sind meist Platinkatalysatoren im Einsatz, mein Ziel ist es, nickel- oder eisenhaltige Enzyme aus der Natur dafür zu nutzen.“ Da diese Enzyme meist nicht stabil sind, will der junge Wissenschaftler diese in eine stabilisierende Matrix einbauen.

Seit 2010 ist Plumeré Nachwuchsgruppenleiter am RUB-Zentrum für Elektrochemie. Seine Forschungsarbeiten zur Entwicklung eines biochemischen Nitratsensors, der Überdüngung und damit CO2-Emissionen vermeiden kann, wurde 2014 in die KlimaExpo.NRW aufgenommen.

Zum Projekt