< Klimafreundliches Gebäude der Uni Münster spart CO2 und schont Ressourcen
21.04.2017 12:46 Alter: 241 days

Moosbach & Kanne: einen Schritt weiter

Die Moosbach & Kanne GmbH aus Solingen wurde von der KlimaExpo.NRW aufgrund der ehrgeizen Ziele im Bereich Klimaschutz als Schrittmacher qualifiziert. Der Galvanikbetrieb hatte sich für 2016 die Wärmerückgewinnung aus der Abluftanlage in der Fertigungshalle und das Umrüsten der Hallenbeleuchtung auf LED zum Ziel gesetzt, um Energie einzusparen und das Raumklima zu verbessern. Zum Jahreswechsel wurden die Ziele nun erreicht. Damit unterstreicht das Unternehmen seine Vorreiterrolle im Klimaschutz.


Foto: Moosbach & Kanne GmbH

Für den kleinen Betrieb mit 20 Mitarbeitern war der Umbau ein beträchtlicher Aufwand – schließlich musste für diesen die Produktion ausgesetzt werden. Zum Jahreswechsel 2016/17 war es dann soweit: die Wärmerückgewinnung wurde erfolgreich installiert, die Funktionsweise überprüft und sichergestellt, die Beleuchtung auf energiesparende LEDs umgerüstet. Inzwischen sind auch alle – wie immer langwierigen – Feinjustierungen abgeschlossen. „Mit dem Ergebnis können wir sehr zufrieden sein und ab sofort fleißig Energie einsparen“, freut sich Dr. Elke Moosbach, Geschäftsführerin der Moosbach & Kanne GmbH. Die prognostizierte Einsparung liegt bei 8.800 Kilowattstunden pro Jahr – was wiederum fünf Tonnen CO2 jährlich ausmacht.

Nachdem der Energieverbrauch des Unternehmens damit nun weiter reduziert wurde, richtet sich der Blick nun auf das nächste Klimaschutzziel: Energieerzeugung mittels Erneuerbarer Energien. In 2018 wird Moosbach und Kanne die Nutzung von Solarenergie anstreben.

Zum Schrittmacher