< Ein Beitrag für das Energiesystem der Zukunft: Mehr Effizienz für die Stromübertragung
16.01.2019 08:11 Alter: 33 days

Klimaschutz bewegt: Mobilität heute und morgen

Klimaneutrale Mobilität ist ein wichtiger Bestandteil auf dem Weg hin zu einer klimafreundlichen Zukunft, denn der Verkehrssektor ist der drittgrößte Verursacher von Treibhausgasen in Deutschland und bietet damit großes Klimaschutzpotenzial. Dass es in Nordrhein-Westfalen viele innovative Projekte gibt, die neue Konzepte und alternative Mobilitätsmöglichkeiten schaffen, zeigt die KlimaExpo.NRW nach der erfolgreichen Durchführung der KlimaTour 2018 nun mit der Publikation „Klimaschutz bewegt: Mobilität heute und morgen“.


Treibhausgasemissionen bis 2030 um 55 Prozent verringern. Bis zum Jahr 2050 weitestgehend treibhausgasneutral wirtschaften. So lauten die Ziele, die sich Deutschland innerhalb der Energiewende gesteckt hat. Eine große Herausforderung und Bestandteil dieser Energiewende stellt dabei die Mobilitätswende dar, denn der Verkehrssektor ist der drittgrößte Verursacher von Treibhausgasemissionen in Deutschland. 

In „Klimaschutz bewegt: Mobilität heute und morgen“ zeigen Unternehmen und Privatleute, Macher und Innovatoren aus NRW, wie die zukünftige Mobilität aussehen kann. Zahlreiche kleine und große Klimaschutzprojekte gehen dabei mit gutem Beispiel voran. Sie zeigen auf unterschiedliche Weise, wie der Klimaschutz im Verkehrssektor vorangebracht werden kann, etwa durch die Nutzung alternativer Antriebstechnologien wie die Elektromobilität, durch einen smarten ÖPNV oder durch eine Stärkung des Fahrradverkehrs.