< Erstes klimaneutrales ICE-Instandhaltungswerk in Köln-Nippes ist qualifiziertes Projekt der KlimaExpo.NRW
03.08.2017 14:19 Alter: 1 year

„Der weiße Kittel“ – Forschung für den Klimaschutz

Welche Themen zum Klimaschutz bewegen die Bewohnerinnen und Bewohner des Bielefelder Klimaquartiers Sennestadt? – So lautete die Leitfrage des Wettbewerbs „Der weiße Kittel“, den das Innovationsnetzwerk Energie Impuls OWL im Rahmen der NRW.KlimaTage2017 in der Sennestadt veranstaltete. Unter dem Titel „Zwischen Stammtisch und Elfenbeinturm“ erhielten drei Schülerinnen des Bielefelder Hans-Ehrenberg-Gymnasiums die Gelegenheit, in die Rolle von Wissenschaftlerinnen zu schlüpfen und zu lernen, wie Forscher wissenschaftlichen Fragen auf den Grund gehen.


Gemeinsam im Namen der Wissenschaft unterwegs in der Sennestadt: Die Schülerinnen Laura Richter, Beatrice Diring und Elena Marie Scharf von der Hans-Ehrenberg-Schule sowie Carolin Pieper, Projektleiterin bei Energie Impuls OWL. (Foto: Energie Impuls OWL)

Für die Umfrage nutzten die drei Schülerinnen den belebten Wochenmarkt und erfragten dort bei den Sennestadt-Bewohnern Probleme, Anliegen und Ideen zu den Themen Klimaschutz und Energieeffizienz. Anschließend übersetzten sie die Umfrageergebnisse in konkrete Forschungsfragen. Im Mittelpunkt standen Themen rund um energieeffizientes und umweltschonendes Heizen, die Akzeptanz von Solar- und Windenergie sowie innovative Speichermöglichkeiten.

Unterstützt wurden die Schülerinnen Laura Richter, Beatrice Diring und Elena Marie Scharf bei ihrer Erhebung von der Fachhochschule Bielefeld. Grit Behrens, Professorin für „Interdisziplinäre Forschung für dezentrale, nachhaltige und sichere Energiekonzepte“, vermittelte ihnen die Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens.

Für die erfolgreiche Teilnahme an dem Wettbewerb erhielten die drei symbolisch den „Weißen Kittel“ sowie 300 Euro, die in die Finanzierung der neuen Schulkantine fließen.

Der ursprünglich 1954 entstandene Bielefelder Bezirk Sennestadt ist seit 2015 Teil der KlimaExpo.NRW und wurde als Vorreiter für den Klimaschutz ausgezeichnet.