Pressemitteilungen

06.12.2017

„VOMPELS“ macht Wasserelektrolyse unter Hochdruck möglich

Das „Power2Gas“-Verfahren ist ein wichtiger Baustein der Energiewende, um die schwankend anfallenden Erneuerbaren Energien langfristig zu speichern. Ein Konsortium bestehend aus der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen Bocholt Recklinghausen sowie den Firmen iGas Energy GmbH, ProPuls GmbH und Obitronik GmbH hat nun im Projekt „VOMEPLS“ einen Elektrolyseur entwickelt, der den Prozess noch effektiver gestaltet. Das besondere Engagement wird nun belohnt und das Projekt von der KlimaExpo.NRW als Vorreiter für den Klimaschutz in die landesweite Leistungsschau aufgenommen. Dr. Heinrich Dornbusch, Geschäftsführer der KlimaExpo.NRW, überreichte im Rahmen des 17. Jahrestreffens des Netzwerks Brennstoffzelle und Wasserstoff, Elektromobilität NRW der EnergieAgentur.NRW die offizielle Urkunde an Herrn Karl-Heinz Lentz der Firma iGas energy GmbH im Beisein von Dr. Ulrich Rost (ProPuls GmbH) und Dr. Florian Wirkert (Westfälische Hochschule).

[mehr]
01.12.2017

KlimaExpo.NRW nimmt „aktiv fürs klima“ in ihre Leistungsschau auf

Klimaschutzziele spielerisch und strukturell erreichen: Dabei unterstützt die Initiative „aktiv fürs klima“ öffentliche Einrichtungen wie Schulen und Kindergärten. Verschiedene Maßnahmen motivieren Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Programms zu einem klimafreundlichen Umgang mit Ressourcen. Mit Unterstützung der WertSicht GmbH wurde das Projekt bereits in mehreren Kom-munen NRWs durchgeführt. Dr. Michael Walther, stellvertretender Projektmanagement-Teamleiter der KlimaExpo.NRW würdigte das Engagement in der Klimabildung und übergab die Urkunde zur Aufnahme in die Leistungsschau an Katja Hummert, Geschäftsführerin der WertSicht GmbH sowie „aktiv fürs klima“-Beraterin Maria Pantiou.

[mehr]
01.12.2017

Aus alt mach neu: KlimaTage-Banner werden zu Taschen

Als im Sommer 2017 erstmalig die NRW.KlimaTage stattfanden und über 100 Projekte in ganz NRW Ihre Türen den Bürgerinnen und Bürgern öffneten, wurde dieses Event mit entsprechenden Werbebannern beworben. Als die Aktionstage vom 7. Juli bis 8. Juli zu Ende gingen, an denen unter anderem auch die Verbraucherzentrale als Partner der KlimaExpo.NRW in zahlreichen Städten teilgenommen hat, meldete sich die Energieberaterin Kerstin Pahnke der Verbraucherzentrale Minden mit einer guten Idee bei der KlimaExpo.NRW: dem Upcycling der Banner.

[mehr]
28.11.2017

TSC Eintracht Dortmund macht Sportzentrum zum Nullenergiegebäude

Bis 2023 möchte der älteste Sportverein der Stadt Dortmund – der TSC Eintracht Dortmund – sein Sportzentrum zu einem sogenannten Nullenergiegebäude entwickeln. Dazu soll der Energieverbrauch reduziert und der restliche Energiebedarf vor Ort produziert werden. Erste Schritte zur Energieautarkie hat der Verein schon erfolgreich begangen und setzt neben energetischer Optimierungen auch auf die Verbesserung der Nachhaltigkeitsbilanz im Allgemeinen. Das besondere Engagement wird nun belohnt und der Verein von der KlimaExpo.NRW als Schrittmacher für den Klimaschutz in die landesweite Leistungsschau aufgenommen. Dr. Heinrich Dornbusch, Geschäftsführer der KlimaExpo.NRW, überreichte heute in Dortmund die offizielle Urkunde an Vorstandsvorsitzenden Dr. Alexander Kiel.

[mehr]
22.11.2017

Essener Projekt greenApes ist Teil der KlimaExpo.NRW

In Essen animiert die greenApes-Community Bürgerinnen und Bürger zu mehr Nachhaltigkeit. Unterstützt durch eine digitale Plattform und eine App werden nachhaltige Tipps, Ideen, Informationen, Aktivitäten und Orte gemeinsam entdeckt und geteilt. Auch lokale nachhaltige Unternehmen sind dabei und stellen Belohnungen für die aktive Teilnahme zur Verfügung. Ziel ist es, immer mehr Menschen für einen nachhaltigen Lebensstil zu gewinnen – schon 1.247 Essener sind dabei. Dr. Heinrich Dornbusch, Geschäftsführer der Landesinitiative, überreichte Projektleiter Matthias Sinn, Grüne Hauptstadt Europas – Essen 2017, die offizielle Urkunde zur Aufnahme in die landesweite Leistungsschau für den Klimaschutz.

[mehr]